toggle
HOME
Ausstellungen
Kataloge
Jahresgaben
Reisen
MaecenARTus
Künstler / Kreis Gütersloh
Tipps
Service
Rückblick
Verein
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

derzeit
Aktuelle künstlerische Positionen aus dem Kreis Gütersloh


Gabriela Brass, Malerei - Gerd Burger, Fotocollage - Barbara Kahl-Zimmermann, Malerei - Melanie Körkemeier, Malerei - Barbara Remmert, Frottage

16.6 - 14.7.2019

 

Derzeit ist eine Ausdehnungsreihe des Kunstvereins, die aktuelle künstlerische Positionen von Künstlern aus dem Kreis Gütersloh spiegelt.

Melanie Körkemeier zeigt Farbfeldmalerei. Sie geht in ihren Werken der Frage nach, mit wie wenig es möglich ist, einen größtmöglichen bildnerischen Ausdruck zu erzielen. Hierbei ist für sie der sich verselbständigende Malprozess entscheidend. Es entstehen Farbflächen, die ein Spannungsfeld erzeugen, sich gegenseitig beeinflussen, sogar zu perspektivischen Irritationen führen.

Gerd Burger beschreibt sich als Bildautor. Sein künstlerischer Ansatz ist die Reportage des Gesehenen - aus Lust am Leben. Dies bedeutet, dass er sich sowohl ästhetisch als auch sozialpolitisch in seinen Fotocollagen äußert. Grundlage für seine Arbeiten sind seine Fotografien, die er unterwegs fotografiert oder zum Teil auch inszeniert. Mit seinen Bildern, die formal einen malerischen Aspekt in sich tragen, erzählt Burger Geschichten.

Barbara Remmert arbeitet mit Strukturen. Ihre großen Bildfahnen zeigen Spuren von Bodenplatten bis hin zu Baumrinden. So wird Unbeachtetes dokumentiert und erhält einen Bild-Wert. Gleichzeitig archiviert sie mit ihren grafischen Frottagen Historisches aus Natur und Bauwerken und erschafft Zeitzeugen eines Zwischenstandes im ständigen Veränderungsprozess der Dinge. In ihren Bildern überträgt sie Vergehendes in eine aktuelle Ästhetik.

Barbara Kahl-Zimmermann interessiert sich ebenfalls für Strukturen. Diese entstehen jedoch durch geplante und zufällige schwarze Linien, von der Künstlerin auf der Leinwand aufgetragen. Diese Linien verselbstständigen sich, werden von ihr beobachtet und durch Zugabe von Farbe mit neuer Bedeutung belegt. So entstehen Figuren oder Landschaften.

Gabriela Brass ist dem Thema Landschaft verbunden. In ihrer großformatigen Malerei steht jedoch nicht das Abmalen der Selbigen im Vordergrund, hier geht es um die Verknüpfung von Mensch und Natur. "(Stamm-)BAUM (ge-)FÄLLT" ist der Titel ihres Zyklus. Sie bezieht sich auf Sprachwurzeln, im lateinischen hießen Familienoberhäupter stipites (Stämme) und deren Kinder propages (Setzlinge). Auch das Wort Kulturlandschaft zeigt die enge Verbindung auf. Landschaftsmalerei als Spiegel der Gesellschaft und Kultur.

[Zurück …]

Print
 
Adresse

Kunstverein Kreis Gütersloh e. V.
Am Alten Kirchplatz 2
33330 Gütersloh
Telefon +49 (0) 5241 13466
E-Mail info@kunstverein-gt.de
Internet www.kunstverein-gt.de

Do + Fr 15–19 und Sa + So 12–19 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und 
Gruppen nach Vereinbarung.