toggle
HOME
Ausstellung
Kataloge
Kunstreisen
MaecenARTus
Künstler / Kreis Gütersloh
Kunsttipps
Service
Rückblick
Der Verein
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

MaecenARTus

Der Kunstverein Kreis Gütersloh e.V. vergibt mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG den Ehrenpreis MaecenARTus. Damit soll der freiwillige Einsatz für die Bildende Kunst, sei es ideeller oder finanzieller Art, der Künstlern bzw. dem Künstleraustausch zugute kommt, der künstlerische Projekte ermöglicht oder der Vermittlung Bildender Kunst dient, ausgezeichnet werden.

Über die Verleihung entscheidet eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nicht ausgezeichnet werden kann das berufliche Engagement in Einrichtungen, die der Kulturförderung dienen, genauso wenig wie künstlerische Werke oder das Engagement von Mitgliedern der Jury bzw. Gremien des Kunstvereins und der Volksbank Gütersloh.

Kandidaten für die Verleihung des MaecenARTus können von allen Bürgern aus dem Kreis Gütersloh, den Mitgliedern des Kunstvereins und dem Vorstand vorgeschlagen werden. Der Vorschlag sollte die Adresse des Absenders, den Namen und die Anschrift des vorgeschlagenen Kandidaten sowie eine kurze Begründung enthalten.

Die Preisverleihung erfolgt in einer Feierstunde, die in den Räumen der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG in Gütersloh ausgerichtet wird. Die Ehrung ist mit der Übergabe einer Urkunde und einer vergoldeten Bronzeplastik verbunden. Bei der Bronzeplastik handelt es sich um die mit großzügiger Förderung der Volksbank erworbene Arbeit des litauischen Bildhauers Jonas Gencevicius. Sie wird alle zwei Jahre von Preisträger zu Preisträger weitergereicht.

Die Skulptur ist an antiken Vorbildern orientiert. Sie stellt einen Athleten dar, der die linke Hand zum Victory-Zeichen hebt und einen Kopfputz trägt, der an Eselsohren erinnert. Diese Figur verdichtet symbolisch einige Aspekte, die zu allen Zeiten Mäzenatentum gekennzeichnet haben. Sie strahlt Stärke und Kraft aus, die notwendig sind, um etwas bewirken zu können. Gleichzeitig verweist sie auf das Reibungsverhältnis von Schönheit und Verunstaltung, aus dem große Kunst erwächst. Schließlich erinnern die Eselsohren an die große Eselei, die das Engagement für die Künste in den Augen der Öffentlichkeit oftmals darstellt. Diese Eselei aber ist es, um die sich der Kunstverein in seinem Selbstverständnis nachhaltig bemüht, indem er den Positionen zeitgenössischer Kunst Raum schafft und das Kunstleben im Kreis Gütersloh fördert. Ohne berufene Mäzene kann dies nicht gelingen.

 

Der Bildhauer J. Gencevicius schuf die vergoldete Bronzeplastik 2005. Die 51 cm hohe Figur wird als Wanderpreis weitergereicht und verbleibt jeweils zwei Jahre bei dem aktuellen Preisträger.

Jonas Gencevicius wurde 1965 in Vilkavisks in Litauen geboren. Er studierte von 1983 bis 1991 an der Kunstakademie in Vilnius/Litauen. In Einzelausstellungen und bei Beteiligung an Gruppenausstellungen waren seine Arbeiten u.a. in Vilnius, Abenraa, Riga, Porvo, Belgrad und Gütersloh zu sehen. Er nahm an zahlreichen Kunstsymposien teil, so in Dänemark, Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich, Kanada und Tschechien. Die Skulptur für den MaecenARTus entstand in dem "Symposium Junge Kunst" in Gütersloh.

 
Foto: Detlef Güthenke - mit freundlicher Genehmigung

 

Kennen Sie jemanden, den Sie gerne für diesen Preis vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag.

Mail Vorschlag für einen MaecenARTus Preisträger

[Zurück …]

Share
Print
 
Adresse

Kunstverein Kreis Gütersloh e. V.
Am Alten Kirchplatz 2
33330 Gütersloh
Telefon +49 (0) 5241 13466
E-Mail info@kunstverein-gt.de
Internet www.kunstverein-gt.de

Do + Fr 15–19 und Sa + So 12–19 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und 
Gruppen nach Vereinbarung.