toggle
HOME
Ausstellungen
Kataloge
Kunstreisen
MaecenARTus
Künstler / Kreis Gütersloh
Kunsttipps
Service
Rückblick
Der Verein
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

 

MaecenARTus 2011 geht an Johannes Glaw

Der 56-jährige Gütersloher Kunst- und Mathematikpädagoge und Archäologe Johannes W. Glaw erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis des Kunstvereins Kreis Gütersloh. Nach den bisherigen Preisträgern, dem Wiedenbrücker Unternehmer Bruno Höner (2007) und dem P. A. Böckstiegel Freundeskreis Werther (2009), erhält 2011 nun eine Privatperson die Ehrung für ihren außerordentlichen ideellen Einsatz. 

Mit dem MAECENARTUS Ehrenpreis, den der Kunstverein Kreis Gütersloh mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Gütersloh in zweijährigem Rhythmus vergibt, soll der freiwillige, ideelle oder finanzielle Einsatz für die Bildende Kunst im Kreis Gütersloh ausgezeichnet werden.

Außerhalb seiner Tätigkeit als Kunst- und Mathematiklehrer am Ev. Stift. Gymnasium Gütersloh organisiert  und betreut J. Glaw seit 1988 hoch motiviert und mit sehr viel persönlichem Einsatz das alle zwei Jahre stattfindende Symposium Junge Kunst mit heimischen sowie internationalen bildenden KünstlerInnen. 

Dazu besucht er auf eigene Kosten Ateliers und Ausstellungen in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Die von ihm ausgewählten KünstlerInnen werden für eine Woche nach Gütersloh eingeladen und erarbeiten in Form eines „Offenen Ateliers“ in den Arbeitsräumen des Ev. Stift. Gymnasiums ihre Ausstellung, die anschließend in der Zentrale der Volksbank und der Galerie Siedenhans & Simon in Gütersloh gezeigt wird. Während dieser Zeit kümmert er sich um ihre Beherbergung und die Betreuung. Vor Ort entstehen für die KünstlerInnen keine Kosten.

Das Symposium Junge Kunst fand kürzlich zum 10. Mal statt. Damit dürften inzwischen ca. 60 – 70 junge KünstlerInnen an diesem Projekt teilgenommen haben.

Unter sechs Vorschlägen aus der Bevölkerung des Kreisgebietes, wählte eine 7-köpfige unabhängige Jury, nach eingehender Erörterung, in geheimer Wahl, den Preisträger aus.

Johannes W. Glaw erhält den Ehrenpreis für sein außerschulisches Engagement für das  Symposium Junge Kunst. Nach Meinung der Jury erfüllt dieses Projekt alle Punkte des Kriterienkataloges für die Preisvergabe. Es handelt sich um eine beispielgebende, private Initiative. Der Einsatz für die Bildende Kunst im Kreis Gütersloh ist freiwillig. Er dient der Künstlerförderung, dem Künstleraustausch, der Kunstvermittlung und ermöglicht künstlerische Projekte.

Vergeben wird der Preis in einer Feierstunde am 12. Juli 2011 in den Räumen der Volksbank Gütersloh. Verbunden ist die Ehrung mit der Übergabe einer Urkunde und einer vergoldeten Bronzeplastik des litauischen Bildhauers Jonas Gencevicius. Sie wird alle 2 Jahre von Preisträger zu Preisträger weitergereicht. 

Gencevicius war 2004 selbst Teilnehmer des von Johannes W. Glaw organisierten Symposiums.

[Zurück …]

Share
Print
 
Adresse

Kunstverein Kreis Gütersloh e. V.
Am Alten Kirchplatz 2
33330 Gütersloh
Telefon +49 (0) 5241 13466
E-Mail info@kunstverein-gt.de
Internet www.kunstverein-gt.de

Do + Fr 15–19 und Sa + So 12–19 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und 
Gruppen nach Vereinbarung.