toggle
HOME
Ausstellungen
Kataloge
Jahresgaben
Reisen
MaecenARTus
Künstler / Kreis Gütersloh
Tipps
Service
Rückblick
Verein
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

Roman Kochanski
Und schon wieder RIO
Malerei

13.1. - 17.2.2019

Mit ihren 40 Kilometer Stränden, den von imposanten Felsen eingerahmten Buchten und einer Vielzahl von kleinen Inseln mit ganz eigenen Atmosphären, weckt die wunderbare Stadt, wie die Brasilianer sie nennen, seit jeher die Phantasie der Europäer.

Die häufig wechselnden, zu kraftvollster Flächigkeit verführenden, intensiven Lichtstimmungen, eine sensationelle Vielfalt von Farben und eine als in höchstem Masse als lustvoll empfundene, üppig wachsende Natur, bieten für den europäischen Künstler, wie Edouard Manet während seines Aufenthaltes 1849 in sein Tagebuch notiert „einen ganz besonderen Zufluchtsort“. 

Für den 1983 in Essen geborenen und in Essen lebenden Künstler Roman Kochanski, der an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei bei Markus Lüppertz, Andreas Schulze und Tomma Abts studiert hat, verweist die mit Rio verbundene, häufig artikulierte Sehnsucht nach dem paradiesisch Anderen einer Natur, in der wir ganz und gar aufgehoben sind, auf eine redundante Erfahrung des Malers im Zufluchtsort seines Ateliers.

Durch den intensiven Umgang mit den verschiedenen Oberflächen- und Tiefenwirkungen der Strukturen und Texturen von Farbmaterialitäten, lässt sich eine Körperlichkeit erschaffen, die von derselben Kraft getragen wird, wie die üppige Natur in Rio und auch ebenso verführerisch wirkt.

Kochanski macht daraus aber kein Geheimnis, sondern gibt geradezu performative Einblicke in sein Laboratorium der Farben.

Georg Herzberg, Kurator

[Zurück …]

Rückblick

> 2019 - Thomas Putze
> 2019 - Roman Kochanski
> 2018 - Angelika Höger
> 2018 - Gerd Bonfert
> 2018 - Susanne Roewer / George Beasley
> 2018 - Eisenguss
> 2018 - André Smits
> 2018 - Kunstakademie Lettland
> 2018 - Michael Strauß
> 2017 - Katharina Gun Oehlert
> 2017 - Ruth Tesmar
> 2017 - Weizenfeld
> 2017 - Benjamin Dewor
> 2017 - Berning-Tournier und Blockus
> 2016 - Spengler - Lehmpfuhl
> 2016 - Geplante Obsoleszenz
> 2016 - Freunde OWL
> 2016 - Heike Jeschonnek
> 2016 -Tobias Killguss
> 2016 - Transformationen
> 2016 - Werner Pokorny
> 2015 - Dragan Lovrinovic ́
> 2015 - Silke Brösskamp
> 2014 - Katrin Plavcak
> 2015 - Rosario de Simone
> 2014 - Doethe Goeden
> 2014 - Jochen Stenschke
> 2014 - Axel Anklam
> 2013 - Markus Keuler
> 2013 - Esther Burger
> 2013 - Heiner Geisbe
> 2013 - Beate Höing
> 2012 - Herbert Schoppmann
> 2012 - achsen | sprung
> 2012 - Herward Tappe
> 2011 - Sebastian Walther
> 2011 - METAKOM
> 2011 - Jobst Tilmann
> 2011 - Ars Apocalipsis
> 2010 - Frank Herzog
> 2010 - Uta Schotten
> 2010 - Henrike Daum
> 2010 - Erik Schmidt
> 2009 - Reinhold Engberding
> 2009 - Möckel / Seidel
> 2009 - Nicolaus zu Bentheim
> 2009 - Jürgen Stollhans
> 2009 - Andreas Dress
> 2008 - Jason Martin
> 2008 - Great shot
> 2008 - Georg Matthes
> 2008 - Aaron van Erp
> 2008 - Between the lines
> 2007 - Woldemar Winkler
> 2007 - Markus Linnenbrink
> 2007 - Svenja Maaß
> 2007 - Joanne Moar
> 2007 - Jan Muche
> 2006 - Romualdas Požerskis
> 2005 - Expanded Arts No. 2
> 2004 - Performance Art 2004

Print
 
Adresse

Kunstverein Kreis Gütersloh e. V.
Am Alten Kirchplatz 2
33330 Gütersloh
Telefon +49 (0) 5241 13466
E-Mail info@kunstverein-gt.de
Internet www.kunstverein-gt.de

Do + Fr 15–19 und Sa + So 12–19 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und 
Gruppen nach Vereinbarung.