11. März 2018 – Sinta Werner und Ausbruch aus der Fläche

Sinta Werner in der Orangerie und im Marta

11. März 2018 
Zur Ausstellung „Anschlussfehler“ in der Orangerie Rheda-Wiedenbrück, mit anschließender Exkursion zum Marta Herford.

Liebe Kunstfreunde,
der Kunstverein Kreis Gütersloh lädt zusammen mit dem Bleichhäuschen kurzfristig zu einer interessanten Kunsttour ein.

Am 11. März 2018 endet die Ausstellung von Sinta Werner, „Anschlussfehler – der überspannte Raum“, in der Orangerie Schloss Rheda.

Zum Abschluss möchte wir Sie gern an diesem Tag zu einem Ausstellungsgespräch sowie zu einer Exkursion zum Marta Herford einladen.

Nach einem Gespräch mit Melanie Körkemeier über Sinta Werners Installation, das um 12.15 Uhr in der Orangerie stattfindet, fahren wir gemeinsam mit der Bahn nach Herford. Dort werden wir von der Kuratorin Ann Kristin Kreisel durch die Ausstellung „Ausbruch aus der Fläche – Das Origami-Prinzip in der Kunst“ geführt. In dieser Gruppenausstellung ist Sinta Werner ebenfalls mit mehreren Arbeiten vertreten.

Im Anschluss werden wir den Tag mit einem Kaffee in der Kupferbar abschliessen und dann gemeinsam nach Rheda zurückfahren. Wir werden gegen 17.30 Uhr zurück sein.

Die Besuche der Ausstellungen sowie die Führungen sind kostenfrei. Es fallen für Sie lediglich Kosten für die Bahnfahrt und den Verzehr in der Kupferbar an.

Um eine vorherige Anmeldung bis Donnerstag 8.3.2018 (unter 0175 56 58 398) bitten wir, da die Teilnehmerzahl durch die Führung begrenzt ist.

Treffpunkt:

11. März 2018 um 12.15 Uhr in der Orangerie Schloss Rheda.

Steinweg, 33378 Rheda-Wiedenbrück

 

Infos zu beiden Ausstellungen:
www.bleichhaeuschen.de
www.marta-herford.de