2007 – Woldemar Winkler

 

Woldemar Winkler 

Das zeichnerische Werk 

16. 8. – 23. 9. 2007

Abb.: „Stimmen aus dem Verborgenen ins Verborgene gerichtete Gebete“, 1982, Grafit und Farbstift a. Papier, 21 x 14,8 cm

„Als Künstler hat man die Verpflichtung, möglichst tief in die Randbezirke des menschlichen Seins vorzudringen, um seine künstlerischen Hervorbringungen mit der Rätselhaftigkeit des Unbegreifbaren aufzuladen und zu bereichern. Dazu ist wohl eine penetrante Neugier auf alles Menschliche, ja allzumenschliche notwendig, eine Neugier, die an gesteigerte, visionäre Gestaltungskräfte heranführt.“ W. Winkler

In Zusammenarbeit mit der Winkler-Stiftung der Sparkasse Gütersloh zeigen wir eine Auswahl aus dem grafischen Werk Wodemar Winklers.

Band 5 der Werksübersichten Woldemar Winklers 
„Das zeichnerische Werk“ ist erschienen. 240 Seiten, 
164 ganzseitige farbige Abbildungen und 53 s/w-Abbildungen; 
Preis in der Ausstellung 42,- Euro