Osthus, Irmela

 

Irmela Osthus

Malerei
Gütersloh

1943 in Bad Salzuflen geboren
1962 Abitur
1963 Vorbereitungskurs bei Professor Peters an der Kunstakademie Stuttgart, erste Begegnung mit der Bauhauslehre
1963 – 1965 Architekturstudium an der Technischen Hochschule Braunschweig, Grundlehre: Freihandzeichnen, plastisches Gestalten
1965 – 1971 Architekturstudium an der Universität Stuttgart Farblehre und Aquarellieren bei Professor Debus (Bauhausschüler)
Nach dem Studium im Architekturbüro Prof. Rolf Gutbrod
1973 – 1975 Aufenthalt in London: Gastdozentin am Kingston Polytechnik/Universität School of Architecture bei London, Fach: Entwerfen
Seit 1980 freiberuflich als Architektin 
Seit 1984 Radierungen, Freihandzeichnungen, Aktstudien, Collagen und Aquarelle
1989 – 1991 Dozentin am Lehrinstitut für Design, Haus Aussel bei Lippstadt
2005 Mitglied der GEDOK Ostwestfalen-Lippe
Seit 1998 intensive Auseinandersetzung mit der Ölmalerei 

Eine eigene Sicht auf die tägliche Umgebung, Menschen und Gegenstände geben Anlass, Masse, Dynamik und Struktur zu erforschen, im Chaos Ordnung zu suchen, freie Assoziationen zu bilden und die abstrakten Gesetze der Gestaltung zu entdecken